DIE sechste WOLL AUSGABE FÜR MESCHEDE, BESTWIG und Olsberg ist seit dem 30. November 2018 im Zeitschriftenhandel ERHÄLTLICH


Liebe Leserinnen und Leser,

 

wer mit offenen Augen durch unsere Heimat geht, entdeckt immer wieder Erstaunliches. Manches ist altbewährt, anderes ist tatsächlich neu, wie zum Beispiel das heruM in Meschedes „neuer“ Mitte. Was war für den Investor die größte Herausforderung? Wie ist er überhaupt auf Meschede gekommen? Diese und weitere Fragen beantwortet Axel Funke im Interview ab Seite 95.

 

Bei unseren Streifzügen durch das Sauerland sind wir auf drei Menschen gestoßen, die gemeinsam ein außergewöhnliches Hobby betreiben: die Falknerei. WOLL durfte beim Training mit zwei Wüstenbussarden und einem Habicht dabei sein. Es entstanden beeindruckende Aufnahmen sowie ein interessanter Bericht. Lesen Sie diesen ab Seite 48.

 

Viele weitere schöne Geschichten um Worte, Orte Land und Leute aus Meschede, Bestwig und Olsberg haben wir in diesem Heft für Sie zusammengetragen. So berichten wir über Bruchhausen an den Steinen, über Andreasberg, das Dorf der Generationen und über den Henne-Ort Mielinghausen. Interessante Menschen haben wir getroffen, wie den Tai-Chi-Meister Wilfried Gockel, die Runde am „Blauen Tisch“ im Mescheder Norden, die Macher vom Geschichtskreis Velmede-Bestwig oder auch Gallus, den Torwächter der Hünenburg um 800. Der Künstler Hubert Pieper aus Wehrstapel fertigt Tierchen aus Glas und Kupfer für seinen Kunstzoo. Sportlich geht es zu mit Verena Haselhoff, der Ausnahmeschwimmerin vom SSV Meschede, den Showfunkies aus Remblinghausen und den Reiter/innen vom Reitverein Calle-Meschede. Außerdem können wir etwas lernen, zum Beispiel, dass die diesjährige Apfelernte der Abtei Königsmünster eine der besten der letzten Jahrzehnte war, dass die Konrad-Adenauer-Hauptschule Freienohl eine echte Talentschmiede ist und dass es seit 50 Jahren in Meschede einen „Schweizer Club Hochsauerland“ gibt. Wir begleiten drei Migranten aus Afghanistan und Albanien bei ihrer Ausbildung. Außerdem gehen wir auf Sauerland-Safari mit dem Eversberger Burgtheater. Wer noch nie etwas von „Cosplay“ gehört hat, dem sei der Bericht auf Seite 110 ans Herz gelegt.

 

Und etwas gewinnen kann man in dieser Ausgabe auch - und zwar einen Weihnachtsbaum! Ein ganzes Jahr lang haben wir drei WOLL-Tannen mit der Kamera begleitet. Nun werden diese Prachtexemplare verlost – eine nach Meschede, eine nach Bestwig und eine nach Olsberg. Wie Sie mitmachen können, lesen Sie auf Seite 10. 

 

Und nun viel Vergnügen beim Lesen, woll!

 

Ihr Team von WOLL Meschede, Bestwig, Olsberg 

hasse chehört: DIE WOLL WinterAUSGABE ist da!

WOLL - das Abo

WOLL Meschede/Bestwig/Olsberg erscheint 4x im Jahr.  Das Jahresabo kostet EUR 15,- inkl. Versand. Klicken Sie auf das Bild und laden Sie sich das PDF Formular herunter!



WOLL: Worte, Orte, Land und Leute

Das Magazin für Sauerländer Lebensart in Meschede und Bestwig

WOLL-Macher auf dem Hennedamm (v.l.n.r.): Chefredakteur Paul Senske, Peter Neutzler, Hermann-J. Hoffe, Anke Kemper, Herausgeber Dirk Bannenberg, Susanne Droste, Oliver Schaeffer und Christel Zidi. Foto: S. Droste
WOLL-Macher auf dem Hennedamm (v.l.n.r.): Chefredakteur Paul Senske, Peter Neutzler, Hermann-J. Hoffe, Anke Kemper, Herausgeber Dirk Bannenberg, Susanne Droste, Oliver Schaeffer und Christel Zidi. Foto: S. Droste

Der Sauerländer sagt WOLL. Das ist unser Ausdruck – und den benutzen wir oft. Am Ende eines Satzes, in der Mitte oder häufig auch ganz für sich Alleine. Und das ist auch gut so, woll? Diese vier Buchstaben verbinden uns. Ob in Köln, Österreich oder

Mexiko: Sobald jemand das Wort "woll" benutzt wissen wir: da spricht ein Sauerländer!

 

Seit 2011 gibt es das WOLL Magazin für Schmallenberg und Eslohe. Gut so! Doch auch hier in Meschede, Bestwig und Olsberg finden wir inspirierende Worte, traumhafte Orte, schönes Land und großartige Leute. Und all dieses möchten wir präsentieren: im WOLL Magazin für Meschede, Bestwig, Olsberg und Umgebung. 

 

Wir Sauerländer sind stolz auf unsere Heimat und das, was hier besonders zeigenswert ist. Für Meschede, Bestwig und Olsberg sehen wir manches erst auf den zweiten Blick. Doch wenn man genau hinschaut erkennt man, dass wir hier in einer Gegend leben, die so vielfältig, bunt und lebenswert ist wie kaum eine Zweite. 

 

Das neue Team für WOLL MBO versteht sich somit als Botschafter dieser Region. Mit Paul Senske haben wir dazu einen Chefredakteur an Bord, der die Region durch und durch kennt. Mehrere Monate Vorbereitung stecken in diesem Magazin: Interviews wurden geführt, viele Fotos erstellt, Geschichten recherchiert und dann die Texte geschrieben. Spannend war es zu sehen, wie sich aus dem Nichts ein großartiges Miteinander entwickelt hat!

 

Ein besonderer Dank gilt neben den fleißigen Mitmachern unseren Anzeigenkunden. Denn ohne die Unterstützung der Wirtschaft könnte ein Magazin wie dieses nicht funktionieren. Kaufen Sie nicht alles im Internet, sondern gehen Sie einfach mal in die Geschäfte vor Ort. Sie werden positiv überrascht sein! 

 

Auf Ihre Resonanz sind wir besonders gespannt: Was gefällt Ihnen, was vermissen Sie? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail:

redaktion@woll-mbo.de

 

Aktuelle Nachrichten aus Meschede und Bestwig auf der WOLL-Website:

woll-magazin.de/meschede-bestwig oder bei Facebook